BLOG

Mehrwertsteuersenkung ausgeweitet und beschlossen

30. Juni 2020

Die als Hilfe in der Coronavirus-Krise für Unternehmen gedachte temporäre Mehrwertsteuersenkung ist heute im Nationalrat einstimmig beschlossen worden. Dabei wurde mit einem von allen Fraktionen außer der SPÖ eingebrachten Abänderungsantrag der ursprüngliche Vorschlag ausgeweitet. Mit der Novelle des Umsatzsteuergesetzes wird der Mehrwertsteuersatz unter anderem für Speisen und Getränke in der Gastronomie sowie bei Fleischern und Bäckereien, für Kino- und Theaterkarten, Bücher, Zeitungen, Kunstwerke, Naturparks, Zoos und Zirkusveranstaltungen sowie für Nächtigung und Logis bis Jahresende auf einheitlich fünf Prozent gesenkt. Sie...

Einen der wenigen Ferialjobs bekommen? Achtung auf Steuern, Familienbeihilfe und Sozialversicherung (Stand 1. Juli 2020)

30. Juni 2020

Durch die COVID-19-Krise ist das Angebot an Ferialjobs im Sommer 2020 deutlich eingeschränkt. Viele Unternehmen sind erst dabei, die Büroräumlichkeiten nach und nach wieder zu beziehen und müssen dabei Abstands- und Hygienevorschriften gerecht werden. Typischerweise hat auch die Wiedereinstellung von zuvor arbeitslos gewordenen Mitarbeitern Vorrang vor der Beschäftigung von Ferialpraktikanten. Schließlich spielen auch die während des Lock-downs aufgebrauchten Urlaubstage der Mitarbeiter eine Rolle, wodurch in den Sommermonaten 2020 weniger Bedarf an Urlaubsvertretungen besteht und somit ein wichtiges Betätigungsfeld für...

Koste es, was es wolle – weitere Maßnahmen gegen die Corona-Krise geplant (Konjunkturstärkungsgesetz 2020) 1 Juli 2020

30. Juni 2020

Im Rahmen der Regierungsklausur Mitte Juni 2020 wurden die budgetären Mittel zur Bekämpfung der COVID-19-Krise ein weiteres Mal aufgestockt. Das Plus beträgt zusätzliche 19 Mrd. €, sodass mithilfe von insgesamt rund 50 Mrd. € die österreichische Wirtschaft wieder ins Rollen gebracht werden soll. Von den Maßnahmen her betrachtet sind vor allem die sogenannten "zusätzlichen Rettungskosten" im Rettungsschirm hervorzuheben. Dieses Maßnahmenbündel und weitere wichtige Schritte sollen nachfolgend überblicksmäßig dargestellt werden. Die meisten der Maßnahmen sind im sogenannten "Konjunkturstärkungsgesetz 2020" enthalten, welches aktuell...

Information betreffend der Umsatzsteuersenkung

26. Juni 2020

Zur Unterstützung der Gastronomie, der Kulturbranche sowie des Publikationsbereichs, die von der COVID-19-Krise in einem besonderen Ausmaß betroffen sind, soll zusätzlich zu den bisher getroffenen Maßnahmen, befristet vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 ein ermäßigter Umsatzsteuersatz iHv 5% eingeführt werden. - Im Bereich der Gastronomie betrifft dies die Abgabe aller Speisen und Getränke, wenn hierfür eine Gewerbeberechtigung für das Gastgewerbe (§ 111 Abs. 1 GewO 1994) erforderlich ist. Auch Tätigkeiten, für die gemäß § 111 Abs. 2 GewO 1994 kein Befähigungsnachweis erforderlich...

weitere Stundung bei der ÖGK (früher GKK)

28. Mai 2020

Liebe Dienstgeberinnen und Dienstgeber! Liebe Steuerberaterinnen und Steuerberater! Erleichterungen für Betriebe verlängert Für Dienstgeber, die von der "Schließungsverordnung“ oder einem Betretungsverbot nach dem Epidemiegesetz betroffen sind bzw. waren, erfolgte eine automatische und verzugszinsenfreie Stundung der Beiträge für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020. Dies galt auf Antrag auch für alle übrigen Unternehmen, die mit coronabedingten Liquiditätsproblemen konfrontiert waren. Der Gesetzgeber hat nunmehr ein zweites Stundungspaket verabschiedet. Beitragszeiträume Februar, März, April 2020 Die für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020 bereits gestundeten Beiträge sind bis spätestens 15 Jänner 2021...

Fördercall “Gastgeber – Hygienemaßnahmen”

18. Mai 2020

Auf bis zu (weiteren) EUR 1.500,00 Förderung können die die Voraussetzungen der Wirtschaftskammer erfüllen.   Hier kurz uusammengefasst: Zielgruppe Antragsberechtigt sind Mitglieder der Fachgruppen Gastronomie und Hotellerie der Wirtschaftskammer NÖ mit aktiver Gewerbeberechtigung, PrivatzimmervermieterInnen, deren Privatunterkünfte im Rahmen der Aktion „Qualifizierung und Vermarktung im ländlichen Tourismus“ bereits kategorisiert sind, Campingbetriebe in der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe sowie Ausflugsziele, die Partner der Niederösterreich-CARD und/ oder Mitglieder der Top- Ausflugsziele sind, und die an einem Standort in Niederösterreich in qualitätsverbessernde Hygienemaßnahmen investieren. Gegenstand der Förderung Fördergegenstand sind Investitionen und Hygienemaßnahmen als Schutzmaßnahme...

Anträge auf Förderung der Sonderbetreuungszeit

14. Mai 2020

Im Zuge der Covid-Maßnahmen wurden Mitarbeitern häufig Sonderbetreuungszeiten gewährt, diese können gefördert werden! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, damit wir dies für Sie beantragen können.   Wichtige Punkte hierzu: Sofern mit dem Arbeitgeber eine Sonderbetreuungszeit gemäß § 18b Absatz 1 AVRAG vereinbart wurde, ist diese unabhängig davon förderungswürdig, ob im fraglichen Zeitraum gerade Ferien wären oder nicht (zB Ostern). Die Sonderbetreuungszeit ist auf Ansprüche wie Urlaub, Zeitausgleich oder Gleitzeitguthaben NICHT anzurechnen, dh diese Ansprüche bleiben unverändert aufrecht. Die Sonderbetreuungszeit ist wie eine „normale“ Beschäftigungszeit zu werten und zählt...

Corona-Hilfspaket für Gastronomie (“Wirtshaus-Paket”)

13. Mai 2020

Die Bundesregierung hat angekündigt, ein Maßnahmenpaket für die Gastronomie ("Wirtshaus-Paket") mit steuerlichen Entlastungen und weiteren Unterstützungen zum Konsumanreiz zu schnüren. Ein Gesetzesentwurf mit dem Titel 19. COVID-19-Gesetz (IA 537/A) liegt nun vor und enthält folgende Eckpunkte: Anheben der Grenze für steuerfreie Essensgutscheine für Gastronomie von EUR 4,4 Euro auf EUR 8 und für Lebensmittelgutscheine von EUR 1,10 auf EUR 2 ab 1. 7.2020 Erhöhen der Absetzbarkeit von Geschäftsessen von 50% auf 75% ab 1. Juli bis Ende 2020 Senken...

Fixkostenzuschuss – Fragen und Antworten im Detail

13. Mai 2020

Nach den bürokratischen Hürden von Härtefallfonds Phase 1, sowie Phase 2 wird der Fixkostenzuschuss nach erster Durchsicht nicht unbürokratischer zu beantragen sein...   ... Egal, wir kämpfen für Ihr Recht...     Was sind Fixkosten? Grundsätzlich Geschäftsraummieten (wenn der Mietzins nicht reduziert werden konnte und in unmittelbaren Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit steht), betriebliche Versicherungsprämien, Zinsaufwendungen, der Finanzierungskostenanteil der Leasingraten, Aufwendungen für sonstige vertraglich betriebsnotwendige Zahlungsverpflichtungen, die nicht das Personal betreffen, betriebliche Lizenzgebühren, Zahlungen für Strom / Gas / Telekommunikation, Personalkosten, die für die Bearbeitung von...

Fixkostenzuschuss – kompakt im Überblick – Die wichtigsten Fragen und Antworten

13. Mai 2020

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Fixkostenzuschuss im Überblick Was ist das Ziel? Ein direkter und sofortiger Zuschuss zur Deckung von Fixkosten. Muss er zurückgezahlt werden? Nein. Wie hoch ist der Fixkostenzuschuss? Bis zu 75 Prozent gestaffelt nach Umsatzeinbußen. Ab wann kann er beantragt werden? Ab 20. Mai. Wann erfolgt die erste Auszahlung? Ende Mai, Anfang Juni. Für wie lange gilt der Fixkostenzuschuss? Für bis zu drei Monate im Zeitraum 15. März bis 15. September. Wie kann er beantragt werden? Über FinanzOnline. Was muss ich noch tun? Den Antrag von einem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Bilanzbuchhalter...

Richtlinien zu den Fixkostenzuschüssen veröffentlicht – ab 20.05.2020 ist die Beantragung möglich…

13. Mai 2020

Das BMF hat die Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen zur Deckung von Fixkosten veröffentlicht. Sie können die Richtlinien und FAQs HIER abrufen. Anträge für Fixkostenzuschüsse sollen ab 20. Mai (bis zum 31. August 2021) über FinOnline gestellt werden können, die technischen Voraussetzungen werden derzeit vorbereitet.

Corona – Hilfs – Fonds: Infos zum Fixkostenzuschuss

7. Mai 2020

FAQs: Was sind Zuschüsse im Rahmen des Corona Hilfs-Fonds? Dabei werden Zuschüsse zur Deckung von Fixkosten für Unternehmen in der Corona Krise gewährt. Welche Unternehmen bekommen diese Fixkostenzuschüsse? Die Geschäftsleitung und die Betriebsstätte müssen in Österreich sein und Fixkosten müssen aus der operativen Tätigkeit in Österreich angefallen sein Das Unternehmen erleidet im Jahr 2020 während der Corona-Krise (ab 16.3.2020 bis zum Ende der Covid-Maßnahmen, längstens jedoch bis 16.6.2020) einen Umsatzverlust von zumindest 40%, der durch die Ausbreitung von COVID-19 verursacht...

Härtefallfonds Phase 2 – Landwirtschaft

29. April 2020

Sehr geehrte Klienten, von Seiten der Landwirtschaftskammer wurden wir informiert, dass es ab sofort möglich ist, Anträge um Unterstützung aus dem Corona-Härtefallfonds im Rahmen der Phase 2 zu stellen. Grundsätzlich ist der Härtefallfonds auf bestimmte Betriebe ausgerichtet, wo durch den Wegfall des Einkommens die Bestreitung des täglichen Lebens in Gefahr steht (Vorliegen einer Existenzgefährdung, akute Liquiditätsengpässe). Im Vergleich zur Phase 1 wird der Kreis der Anspruchsberechtigten ausgeweitet. So können nun beispielsweise auch Nebenerwerbsbetriebe (Mehrfachversicherung liegt vor; höhere Nebeneinkünfte als Geringfügigkeit) unterstützt werden. Die...

Härtefall-Fonds: Verbesserungen

27. April 2020

Alles neu nun beim Härtefall-Fonds Phase 2 lt. der WKO-Seite. Ich habe aber noch keine geänderte Richtlinie gefunden… Härtefall-Fonds: Wirtschaftskammer setzt weitere Verbesserungen durch Wesentliche Erleichterungen für Unternehmen 26.04.2020, 12:48   Die Wirtschaftskammer setzt sich weiterhin für Verbesserungen bei der praktischen Umsetzung des Hilfspakets der Bundesregierung ein. Diese Woche wurden wesentliche Erleichterungen bei der Vergabe von staatlich besicherten Krediten vom Finanzministerium bekannt gegeben. Nun kommt es auch zu weiteren Verbesserungen beim Härtefall-Fonds. Das Sicherheitsnetz für Kleinstunternehmer und EPUs für die Bestreitung der persönlichen Lebenserhaltungskosten wurde mit wesentlichen Änderungen deutlich verbessert. Praxisnahe Verbesserungen Beim Härtefall-Fonds...

Kurzarbeit – interessante Antworten zu häufig gestellten Fragen FAQ

24. April 2020

Ist eine (einseitige) Erhöhung der Arbeitszeit möglich (kann beispielsweise statt 10% auch 50% gearbeitet werden)? Ja, nur für ein höheres Ausmaß der Kurzarbeit bzw. der Ausfallstunden wäre eine entsprechende Änderung der betrieblichen Vereinbarung und des Begehrens um Gewährung einer Kurzarbeitsbeihilfe notwendig. Wird der Betrieb schneller wieder hochgefahren als geplant, ist kein erneuter Antrag an das AMS notwendig.   Was muss ein Betrieb dem AMS jedenfalls melden, wenn sich die zu Beginn der Kurzarbeit vereinbarten Arbeitszeiten ändern? Wenn mehr gearbeitet wird...

Informationen zum Corona-Familienhärteausgleich 2020

21. April 2020

Seit 15.04.2020 ist ein Antrag für den Corona-Familienhärteausgleich 2020 möglich. Wir empfehlen, diesen sofort zu beantragen mittels Formular Link zum Formular (zu finden unter Downloads) Dieses Formular unterschrieben gemeinsam mit folgenden Unterlagen an die Mailadresse corona-hilfe@bmafj.gv.at schicken: Scan der Bankkarte (als Nachweis der Bankverbindung) Wenn Arbeitslos: Lohn - oder Gehaltszettel per 28.02.2020 und Arbeitslosengeldbescheid Wenn Kurzarbeit: Lohn - oder Gehaltszettel per 28.02.2020 und Kurzarbeits-Nachweis Wenn Selbstständig: Einkommensteuerbescheid 2017 (oder jünger – falls keiner vorhanden im Mail dazuschreiben bzw. erläutern) UND Fördermitteilung...

Wichtiges zur Kurzarbeit

20. April 2020

Änderung der Wochenstunden während der Kurzarbeit   es darf keine einseitige Änderung der Arbeitszeit vorgenommen werden! In Betrieben mit Betriebsrat ist vor Änderungen der in der Sozialpartnervereinbarung vorgesehenen Arbeitszeit dessen Zustimmung einzuholen. In Betrieben ohne Betriebsrat ist für die Änderung der in der Sozialpartnervereinbarung vorgesehenen Arbeitszeit während der Kurzarbeit die Zustimmung der betroffenen Beschäftigten erforderlich; zusätzlich sind die Sozialpartner spätestens 5 Arbeitstage vor der Änderung der Arbeitszeit darüber zu informieren.   Folgen der Nichteinhaltung der Meldung   Dazu gibt es unterschiedliche Rechtsmeinungen....

Atemschutzmasken steuerfrei – 0% Umsatzsteuer ab 13. April 2020

17. April 2020

Gemäß den Informationen des Bundesministeriums für Finanzen werden Atemschutzmasken ab dem 13.04.2020 steuerfrei gestellt. Nach Rücksprache mit unserem zuständigen Finanzamt erfolgt die laut mündlicher Auskunft durch den bundesweiten Fachbereich dadurch, dass ein neuer Steuersatz, eben mit 0%, eingeführt wird. Somit sind in der gesamten Unternehmerkette bis hin zum Endverbraucher keinerlei Vorsteuerberichtigungen durchzuführen und vom Endkunden keine Umsatzsteuer zu entrichten. eine genau Definition, was unter Atemschutzmasken/Mund-Nasen-Schutzmasken fällt liegt noch nicht vor, womit wohl die herkömmliche Definition betreffend der Einordnung  ausschlaggebend sein wird.

Härtefallfonds Phase 2 Beantragung ab 20.04.2020 möglich

16. April 2020

Ab Montag, 20.04.2020 ist die Beantragung von Fördermitteln aus der Phase 2 des Härtefallfonds möglich. Antragsberechtigt sind folgende Gruppen, wobei die Wirtschaftskammermitgliedschaft keine Voraussetzung darstellt: (GmbHs und Personengesellschaften selbst sind weiterhin nicht erfasst) Ein-Personen-Unternehmer Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigen Erwerbstätige Gesellschafter, die nach GSVG/FSVG pflichtversichert sind Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten Freie Dienstnehmer wie Trainer oder Vortragende Freie Berufe (z.B. im Gesundheitsbereich)   Nachfolgende Kriterien haben sich im Vergleich zur Phase 1 geändert: Einkommensgrenze nach...

Corona Familienhärteausgleich

16. April 2020

Ab 15. April 2020 kann eine Unterstützung aus dem Corona-Familienhärteausgleich („Corona-Familienhärtefonds“) beantragt werden.   Voraussetzungen Grundvoraussetzung ist, dass die Familie ihren Hauptwohnsitz in Österreich hat und dass zum Stichtag 28.02.2020 für mindestens ein im Familienverband lebendes Kind Familienbeihilfe bezogen wurde. Für unselbstständig Erwerbstätige: Mindestens ein im gemeinsamen Haushalt lebender Elternteil, der am 28.02.2020 beschäftigt war, hat aufgrund der Corona-Krise seinen Arbeitsplatz verloren oder wurde in Corona-Kurzarbeit gemeldet. Für selbstständig Erwerbstätige: Mindestens ein im gemeinsamen Haushalt lebender Elternteil ist aufgrund der Corona-Krise in eine finanzielle Notsituation geraten und zählt zum förderfähigen...

Information zur rückwirkenden Beantragung von Kurzarbeit

16. April 2020

Soeben hat uns das AMS informiert, dass eine rückwirkende Antragstellung für Covid19-Kurzarbeits-Projekte mit Beginn im Monat März nur mehr bis 20. April 2020, 24.00 Uhr, möglich ist. Ab 21. April 2020 können nur Beihilfenbegehren eingebracht werden, die sich auf einen Kurzarbeitszeitraum ab 1. April 2020 beziehen: https://www.ams.at/unternehmen

Phase 1 des Härtefall-Fonds nur noch bis 15.04.2020 möglich, ab 20.04.2020 Phase 2

16. April 2020

Die Beantragung von Fördermittel aus der Phase 1 des Härtefall-Fonds ist noch bis 15.04.2020 möglich. Ab dem 20.04.2020 ist nur mehr die Antragstellung für die Phase 2 des Härtefall-Fonds möglich.   In der zweiten Phase kann über einen Zeitraum von maximal 3 Monaten eine Unterstützung von bis zu 6.000 Euro – von durch COVID-19 wirtschaftlich signifikant bedrohte Unternehmen – beantragt werden. Dabei wird anteilig auf den Nettoverdienstentgang abgestellt. Im Gegensatz zu Phase 1 entfallen sowohl die Verdienst-Obergrenze als auch die -Untergrenze als...

Ausweitung Härtefall-Fonds | Phase 2

6. April 2020

Vorabinformation mit Stand 2.4.2020 - Update 06.04.2020 Nachdem in einer ersten Phase für Selbständige Schnellhilfe bis zu 1.000 Euro geleistet wird, hat die Bundesregierung die Eckpunkte für die zweite Phase des Härtefall-Fonds bekanntgegeben und den Fonds auf 2 Mrd. Euro aufgestockt. Welche Verbesserungen gibt es? Die Wirtschaftskammer hat die Erfahrungen aus den ersten Tagen der Abwicklung an die Regierung rückgemeldet und wichtige Verbesserungen für die Unternehmerinnen und Unternehmer im Land erreichen können: Der Kreis der Bezieher wurde ausgeweitet, sodass deutlich mehr Unternehmerinnen und Unternehmer Geld aus dem...

Kurzarbeit Zeitaufzeichnungen / Erstellung Personalverrechnung

2. April 2020

Für die laufende Abwicklung der AMS-Kurzarbeits-Förderung sind folgende Arbeiten erforderlich:   Sie müssen für Ihr Unternehmen beim Arbeitsmarktservice ein eAMS-Konto einrichten. Falls dies schon geschehen ist, geben sie uns als Rechtsvertretung an und leiten uns die Zugangsdaten weiter.   WICHTIG: Bitte vollständige und lückenlose Arbeitszeitaufzeichnungen führen, es werden im Anschluss alle Betriebe überprüft. Bei fehlenden bzw. nicht korrekten Aufzeichnungen wird vom AMS Meldung an die Finanzpolizei erstattet.   WICHTIG: Vor beziehungsweise während der Kurzarbeit sollte ein allfälliges Zeitguthaben sowie ein Resturlaub aus...

Förderungen beantragen – folgendes ist zu beachten!

2. April 2020

Wenn Ihr Unternehmen von Covid-19 betroffen ist und Sie eine Förderung beantragen möchten, beachten Sie dabei bitte folgende Reihenfolge:   Schritt: Antrag Härtefallfonds Unter den Voraussetzungen, die die Wirtschaftskammer veröffentlicht hat https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-epu-kleinunternehmen.html kann der Härtefall-Fonds beantragt werden. Es ist eine Erste-Hilfe Maßnahme, wo EINMALIG € 500 oder € 1.000 ausbezahlt werden.   Schritt: Antrag Notfallfonds Unternehmen können ab Mitte April mit Geld aus dem Notfallfonds rechnen. Der Fonds ist mit 15 Milliarden Euro dotiert. Dieser Fonds wird nicht nur für Personen, sondern auch...

Aussetzen der Einbringungsmaßnahmen der Gesundheitskassen – Update 28.3.

2. April 2020

ÖGK unterstützt österreichische Wirtschaft in Zeiten des Coronavirus Der Nationalrat hat mit seinem Beschluss vom 20.3.2020 ganz wesentliche Zahlungserleichterungen für die österreichischen Betriebe festgelegt. Damit wird die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) Dienstgebern, die auf Grund des Coronavirus mit Engpässen bei der Liquidität oder gar dem gänzlichen Ausfall der liquiden Mittel kämpfen müssen, helfend zur Seite stehen. Die gesetzlichen Maßnahmen auf einen Blick Stundungen für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020: Für Betriebe, die von der „Schließungsverordnung“ oder einem Betretungsverbot nach dem Epidemiegesetz...

Darf es trotz Krise Ausschüttungen geben? | DiePresse.com

1. April 2020

Darf es trotz Krise Ausschüttungen geben? Der Betriebsrat der Telekom-Holding will, dass die Aktionäre keine Dividende erhalten. (c) Günther Peroutka 31.03.2020 um 18:19 von Judith Hecht Zentralbank und Finanzmarktaufsicht empfehlen, keine Dividenden auszuzahlen. In diesem Teil unserer Serie „Service für Unternehmen“ geht es darum, was bei der Ausschüttung von Gewinnen derzeit bedacht werden sollte. Wien. Dürfen Unternehmen, die von Staatshilfen Gebrauch machen, Dividenden oder Gewinne aus dem vergangenen Geschäftsjahr an ihre Eigentümer ausschütten? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur börsenotierte Publikumsgesellschaften, sondern jede Kapitalgesellschaft. Die Europäische Zentralbank und...

Härtefall-Fonds: Sicherheitsnetz für Land-und Forstwirte

31. März 2020

Sehr geehrte Klienten, von Seiten der Landwirtschaftskammer wurden wir informiert, dass nun auch Landwirte mit speziellen Einkommensschwerpunkten Zugriff auf den Härtefallfonds erhalten werden. Nachstehend werden die wesentlichsten Bestimmungen der Härtefallfondsrichtlinie für die Land- und Forstwirtschaft zusammengefasst: Eine Beantragung von Mitteln aus dem Härtefallfonds ist ausschließlich für Betriebe mit folgenden Einkommensschwerpunkten möglich: - Wein- und Mostbuschenschankbetriebe - Betriebe mit Spezialkulturen im Wein-, Obst-, Garten- und Gemüsebau sowie mit Christbaumkulturen, die höhere Fremdarbeitskosten für die Anlage, Pflege und Beerntung von Spezialkulturen zu tragen haben - Betriebe, die Privatzimmer...

Härtefall-Fonds – Kriterien Phase 1 / Phase 2

31. März 2020

Härtefall-Fonds läuft in Phase 1 mit unveränderten Kriterien weiter Laut Aussagen der WKO wird die Phase 1 des Härtefall-Fonds weiterhin stark in Anspruch genommen. Bis heute Früh wurden laut WKO über 85.000 Anträge eingereicht. Davon konnten bereits rund 90 % positiv abgeschlossen und zur Auszahlung gebracht werden. Die weiteren Anträge werden jeweils tagesaktuell bearbeitet und ebenfalls zur Auszahlung gebracht. Die WKO weißt nochmals darauf hin, dass für alle Berechtigten ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Obwohl Herr Vizekanzler Kogler gestern in...

Härtefall-Fonds: Sicherheitsnetz für Selbständige

27. März 2020

Sehr geehrte Klienten, ab heute 17:00 Uhr ist laut Wirtschaftskammer Österreich die Beantragung für den Härtefall-Fonds möglich. Natürlich bieten wir Ihnen als Service an, dass wir dies für Sie erledigen; leider liegen die endgültigen Voraussetzungen für die Beantragung noch nicht vor, weshalb wir Ihnen diesbezüglich noch keinen Fixpreis nennen können. Aufgrund der derzeitigen Informationen gehen wir für die Beantragung betreffend Phase 1 von Kosten in Höhe von max. EUR 80,00 zuzüglich Umsatzsteuer aus. Wir bitten Sie um Rückmeldung wenn wir die Beantragung...

Corona Kurzarbeit – Update auf neuesten Stand vom 23.3. !!!

26. März 2020

Was ist die „Corona Kurzarbeit“? Neue, erleichterte Form der Kurzarbeit für Unternehmen, die von Covid-19 wirtschaftlich betroffen sind. Vorläufig für drei Monate, bei Bedarf anschließend weitere drei Monate Was ist das Ziel der Kurzarbeit? Sicherung der Arbeitsplätze Liquidität der Unternehmen erhalten Bewährte Fachkräfte sichern Ist Kurzarbeit für alle Unternehmen möglich? Kurzarbeit ist für Unternehmen unabhängig von der jeweiligen Betriebsgröße und unabhängig von der jeweiligen Branche möglich. Sollte keine kollektivvertragsfähige Körperschaft auf Arbeitgeberseite vorhanden sein (z.B. bei Vereinen, NGOs), so genügt...

Corona-Kurzarbeit: Gewerberechtliche Geschäftsführer dürfen nicht unter eine Wochen-Arbeitszeit von 20 Stunden fallen

26. März 2020

Arbeitnehmer/innen, die zum gewerberechtlichen Geschäftsführer bestellt sind, dürfen nicht unter eine Wochen-Arbeitszeit von 20 Stunden fallen. Hat ein Unternehmen eine/n Arbeitnehmer/in zum gewerberechtlichen Geschäftsführer bestellt, so ist im Zusammenhang mit der Vereinbarung von Kurzarbeit Vorsicht geboten, wenn dadurch die gewerberechtlich gebotene wöchentliche Mindestarbeitszeit unter 20 Stunden sinkt. Ein Ausweg wäre, den gewerberechtlichen Geschäftsführer für die Zeit der Kurzarbeit bei der Gewerbebehörde abzumelden. Einzelunternehmer/innen können bis zu einen Monat lang ein Gewerbe ohne gewerberechtliche Geschäftsführer/innen ausüben, eine Gesellschaft bis zu 6 Monate....

Keine Außerbetriebnahme der Registrierkasse bei vorübergehender Betriebsschließung

26. März 2020

Aufgrund der durch das Corona-Virus verursachten (vorübergehenden) Betriebsschließungen, haben sich auch im Zusammenhang mit dem Betrieb der Registrierkasse Fragen ergeben. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat dazu nun informiert, dass bei (vorübergehenden) Betriebsschließungen aufgrund des Corona-Virus die Registrierkassen nicht außer Betrieb zu nehmen sind (so wie auch bei Urlaub oder Saisonbetrieb). Unter anderem würde das Anmeldeprozedere über FinanzOnline und die Startbelegprüfung bei der Wiederinbetriebnahme der Registrierkassen einen unverhältnismäßigen Aufwand darstellen.

GIS und Corona-Krise

24. März 2020

Formlose Abmeldung für GIS-Gebühren   Für Betriebe die aufgrund der Corona-Krise schließen müssen/mussten, wurde hinsichtlich deren laufende GIS-Meldung (GIS-Gebühren) mit der Gebühren Info Service GmbH (GIS) folgende möglichst unbürokratische Handhabung vereinbart: Die GIS hat sich bereit erklärt, bei allen Unternehmen, die aufgrund der Regierungsvorschriften ihren Betrieb einstellen müssen/mussten (darunter fallen auch all jene Betriebe, die aufgrund massiver Umsatzeinbußen „freiwillig“ schließen), die GIS-Abmeldung zu akzeptieren, ohne dass umfangreiche Unterlagen beizubringen sind. Dh aufgrund der Krise reicht hier für eine temporäre Abmeldung ein...

Ruhig und besonnen entscheiden, danach konsequent dranbleiben

20. März 2020

Was Sie von Ihrer Seite machen können: Sollte Ihr Betrieb aufgrund der Corona-Maßnahmen sie zeitlich weniger fordern, so ist dies wunderbarer Zeitpunkt um Rechnungen zu schreiben oder Belege zu sortieren. Buchhaltungsunterlagen können Sie uns bis auf weiteres gerne kontaktlos vorbeibringen. Unsere Kanzlei ist wie üblich von Monatag bis Donnerstag in der Zeit von 8-17 Uhr und an Freitagen von 8-13 Uhr besetzt. Wir halten Distanz und schenken Ihnen dafür ein Lächeln, oder Sie nutzen unsere Beleg-Upload-Plattform logisth.AI (bitte bei Interesse...

Arbeitslosengeld und Mindestsicherung

20. März 2020

Arbeitslosengeld Wie wird Ihr Arbeitslosengeld berechnet? Das Arbeitslosengeld setzt sich zusammen aus dem Grundbetrag, eventuell einem Ergänzungsbetrag und eventuell Familienzuschlägen. Sie wollen wissen, wie hoch Ihr oder das Arbeitslosengeld Ihrer Mitarbeiter ist? Dann hilft Ihnen der auf der AMS Seite als Link angegebene Online-Rechner.   Mindestsicherung Die Basisleistung (Bemessungsgrundlage) für eine alleinlebende Person beträgt maximal 917 Euro. Die Länder haben nach dem neuen Grundsatzgesetz die Möglichkeit, diese Leistung um 30 Prozent (also rund 275 Euro) auf rund 1.193 Euro für die Deckung der Wohnkosten...

Stundungen

20. März 2020

Betreffend Anträge auf Stundung der Steuerabgaben (Finanzamt) ersuchen wir Sie um kurze Nachricht. Bei der österreichischen Gesundheitskasse ÖGK (früher GKK) muss kein Stundungsantrag gestellt werden. Bei der SVS (früher SVA) geltend die offene Beiträge ebenfalls automatisch als gestundet. Betreffend Anträgen auf Herabsetzung der Körperschaft-/Einkommensteuer-Vorauszahlung bzw. der Sozialversicherungsbeiträge empfehlen wir aus derzeitiger Sicht noch abwarten. Die nächsten Zahlungen sind im Mai fällig und fallen nach derzeitigem Stand unter die Stundungen. Es besteht daher auch hier kein Grund zur Eile! Wir informieren Sie sobald wir...

Überbrückungsfinanzierungen mit aws Überbrückungsgarantie

20. März 2020

Um die Liquidität der Unternehmen zu sichern, gibt es die Möglichkeit mit Hilfe einer aws Garantie eine Überbrückungsfinanzierung bei der (Haus-)Bank zu beantragen. Ziel der Bestimmungen ist es, das Unternehmen vereinfacht Zugang zu Betriebsmittelkrediten erhalten, deren Umsatz- und Ertragssituation durch Auftrags- Lieferausfällen oder sonstigen Marktänderungen beeinträchtigt ist. Gefördert werden gewerbliche und industrielle KMU´s sowie Personen/Unternehmen, die einen verkammerten oder nicht verkammertern Freien Beruf selbstständig ausüben. (keine Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft; hier gibt es ein entsprechenden Pendant.) Ausgeschlossen von einer Garantieübernahme sind: Unternehmen, die im...

Unterstützung aus dem Existenzsicherungsfonds der Wirtschaftskammer Niederösterreich max. EUR 5.000,00/Unternehmen

19. März 2020

wie bereits ausgeführt, gibt es eine weitere Unterstützungsmaßnahme deren Eckpunkte wir hier darstellen wollen: Unterstützung aus dem Existenzsicherungsfond seitens der Wirtschaftskammer   Eine Antragstellung ist bis 6 Monate ab Ende des Umsatzrückganges - bis spätestens 31.12.2020 - aufgrund COVID 19 möglich.   Antragsberechtigt sind Mitgliedsbetriebe der Wirtschaftskammer Niederösterreich mit mindestens 2 Jahren  Mitgliedschaft (zum Zeitpunkt der Antragstellung)   Höchstens 10 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente) (ACHTUNG: Die Anzahl der Mitarbeiter ist absolut zu sehen, dies bedeutet das Unternehmen unterliegt einer Gesamtbetrachtung; Lehrlinge und geringfügig Beschäftigte werden nicht, Teilzeitbeschäftigte...

Neue Informationen zur Corona-Kurzarbeit! Update 20.03.2020

20. März 2020

Das AMS-Kurzarbeitsbegehren ist nun verfügbar und hier downloadbar: KUA_Begehren_03_2020_final   Heute (18.03.2020): Aufgrund der letzten Medienberichte ist nun auch davon auszugehen, dass die Verpflichtung zum Alturlaubsabbau noch fallen wird, ob auch bestehendes Zeitguthaben von dieser Maßnahme betroffen ist wurde noch nicht verlautbart! Nähere Informationen liegen uns derzeit noch nicht vor, wir informieren Sie weiter an dieser Stelle.   Unten finden Sie eine Aufstellung der Kosten die für den Dienstgeber schlussendlich bestehen bleiben. Auszugehen ist immer von den Mitarbeitergesamtkosten vor Kurzarbeit. Aufgrund der Anpassungen betragen die Personalkosten bei...

Mietzahlung aussetzbar? Ersatzansprüche gem. Epidemiegesetz – rechtliche Meinung

17. März 2020

Liebe Klientinnen Liebe Klienten, wie schon oft gesagt, stehen wir vor schwierigen Zeiten. Durch die Betriebsschließungen und behördlich angeordneten Einschränkungen können viele Ihren Geschäftsraum nicht oder nur zum Teil nutzen. Gerade hier müssen wir abseits des „zusammenrückens“ und dem Konsens auch die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen und gemäß deren agieren. Diesbezüglich haben wir mit einem Rechtsanwalt unseres Vertrauens Kontakt aufgenommen ob Ersatzansprüche gem. Epidemiegesetz bzw. b Mietzahlungen ausgesetzt werden können. Die Antwort des Fachmanns ist sehr erfreulich, denn in den oben genanten Fällen kann...

Maßnahmen der ÖGK zur Sicherung der Liquidität der Betriebe im Zusammenhang mit dem Coronavirus

17. März 2020

Durch die aktuelle außergewöhnliche Situation und die damit angeordneten Notmaßnahmen der Regierung gibt es seitens der ÖGK (österreichischen Gesundheitskasse – früher GKK Gebietskrankenkasse) folgende Maßnahmen seit 16.3.2020 in Kraft:  Ausständige Beiträge werden nicht gemahnt. •   Eine automatische Stundung erfolgt, wenn die Beiträge nicht, nur teilweise oder nicht fristgerecht eingezahlt werden. •   Ratenzahlungen werden formlos akzeptiert. •   Es erfolgen keine Eintreibungsmaßnahmen. •   Es werden keine Insolvenzanträge gestellt. Betriebe werden ersucht, die Anmeldungen zur Pflichtversicherung weiterhin fristgerecht vor Arbeitsantritt durchzuführen, coronabedingte Verzögerungen können auf Antrag sanktionsfrei...

Details zur Kurzarbeit, etwaige Vergütungsmöglichkeiten

16. März 2020

Berechnung Kurzarbeit Corona Neu FACTSHEET-CORONA-KURZARBEIT Wiedereinstellungszusage Einvernehmliche Lösung Die derzeitigen Maßnahmen, die auch Betriebsschließuntgen gem. COVID 19 Maßnahmengesetz beinhalten, stellen unseres Informationsstands keinen Sachverhalt für Vergütungsberechtigung gem. § 20 Epidemiegesetz 1950 dar. Hier wird auf das 4 Mrd. Hilfsfonds-Paket verwiesen, weshalb dies ledigliche eine Liquiditäts-/Überbrückungsfinanzierung darstellt. Nicht jedoch ein Ersatz/Entschädigung für Entgelte bzw. Ausgaben die fortzuzahlen sind. In anderen Worten ein Kredit mit einer Ausfallshaftung… Um also Kosten aus (drohenden) Umsatzrückgängen wirtschaftlich adäquat begegnen zu können, ist vorrangig natürlich die Kostenreduktion zu nennen. Hier...

aktuelles zum Thema Arbeitsrecht…

16. März 2020

Hier eine Aufstellung zum Thema Arbetisrecht inkl. der gesetzlichen Bestimmungen, Entgeltfortzahlungsverpflichtung und Anmerkungen (vgl. www.aktuelles-arbeitsrecht.at)   Arbeits-verhinderung Entgelt-fortzahlung Gesetzliche Bestimmung Zuschuss / Kostenersatz Gesetzliche Bestimmung Anmerkung Erkrankung des Arbeitnehmers ja § 8 Abs 1 AngG, § 2 Abs 1 EFZG Zuschuss für EFZ (AUVA) § 53b ASVG  – Quarantäne des Arbeitnehmers ja §§ 20, 32 Abs. 1 iVm Abs. 3 Epidemiegesetz ja, Ersatzanspruch (Bruttobezug samt DG-Anteil zur SV) § 32 Abs. 1 iVm Abs. 3 Epidemiegesetz Antrag innerhalb von 6 Wochen ab Beendigung der Maßnahme bei Bezirks-verwaltungsbehörde Betreuung eines erkrankten Kindes ja § 16 UrlG nein  – ggf auch pers. Dienstverhinderung (wenn keine Zustimmung...

Sonderregelungen aufgrund Coronavirus bei Gesundheitskasse, Finanzamt, Versicherungsanstalt der Selbstständigen (SVS früher SVA)vorsorge

18. März 2020

Die Situation - sowohl gesundheitlich, als auch wirtschaftlich - hat sich im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der letzten Zeit dramatisch verändert. Heute (14.03.2020) hat die Bundesregierung ein 4 Mrd Soforthilfepaket vorgestellt und die Erhaltung der Liquidität und Zahlungsfähigkeit der Unternehmen als wichtige Zielsetzung festgehalten. Naturgemäß liegen die Details dazu noch nicht vor, die entsprechenden Erlässe und Anträge sollen rasch ausgearbeitet werden. Aufgrund der Sonderregelungen gibt es vereinfachte Möglichkeiten insbesondere Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen für 2020 herab bzw. mit Null Euro festsetzen...

Arbeitsrechtliche Informationen zur SARS-CoV-2-Pandemie

13. März 2020

Leider trifft die SARS-CoV-2 Pandemie die Wirtschaft und damit uns alle – zwar derzeit noch in unterschiedlichen Ausmaß – extrem. Aus diesem Grund haben wir eine Zusammenfassung der arbeitsrechtlichen Information zur SARS-CoV-2 Pandemie erstellt und werden diese weiterhin auf unserer Homepage/unserem Blog aktuell halten. Wir sind davon überzeugt, dass eine in Panik verfallen kein guter Nährboden für Entscheidungen ist, ein Abwarten was passiert uns jedoch vermutlich auch nicht zu den Besten Weg bringt. Ein sinnvoller wirtschaftlicher Weg ist vermutlich nicht, auf...